Die psycholytische Arbeit eröffnete mir vor allem einen Zugang zu einer Spiritualität, die ich verloren hatte. Dafür bin ich enorm dankbar. Die erste psycholytische Sitzung vor ca. 12 Jahren lies mich erfahren, dass ich ein ganzes, heiles Wesen bin, schenkte mir die Erkenntniss des All-Eins-Seins überhaupt jedes Menschen. Ich hatte meine Lebensaufgabe und damit einen grundsätzlichen Sinn für die menschliche Existenz wiedergefunden. Es geht darum, in dieses All-Eins-Sein zurückzufinden. Dafür braucht es eine Entscheidung, die mich seither begleitet, alle Aufmerksamkeit wieder in die sinnliche Wahrnehmung zu lenken, zu spüren/fühlen, zu hören, zu riechen, jede Sekunde des Lebens wieder da zu sein. Üblicherweise, erkannte ich in den darauf folgenden Jahren, verbrachte ich meine Zeit in Gedanken über mich, über andere, in Gedanken über das Gestern und Morgen. Und so leben wohl die meisten Menschen. Die wenigsten wollen mehr fühlen, sich und auch die Anderen.

Ich entschied mich in der folgenden Zeit, mich für Beziehung zu öffnen und lernte meinen Mann kennen, mit dem ich mittlerweile drei Kinder habe. Ich befürchte, ich hätte diesen Schritt hin zu Partnerschaft und Familie nicht gemacht, wenn ich nicht in der psycholytischen Arbeit Zugang bekommen hätte zu meiner grundsätzlichen, mich alles dominierenden Angst vor Beziehung und den Menschen an sich. Auch dafür bin ich dieser Arbeit enorm dankbar.

Die psycholytische Therapie kann, aber muss natürlich nicht für jeden eine sehr effektive Möglichkeit sein, sich mit tief verschütteten persönlichen Erfahrungen auseinanderzusetzen, diese ans Licht zu holen, um sie zu bearbeiten. Auch der Zugang zu vielen grundsätzlichen, kollektiven Themen wurde mir eröffnet (z.B. die grundsätzliche Rivalität zwischen Mann und Frau, und die Notwendigkeit der Hingabe der Frauen an die Männer, um diese Rivalität zu heilen).

Anja Mullis (41), Diplom Sozialpädagogin

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen