Bekenntnis zur Psycholyse von Holger Kunkler

Psycholyse-Rituale mache ich seit über 20 Jahren. Wenn es Psycholyse nicht geben würde, wäre ich wohl kaum mit so vielen Menschen zusammen ein Teil der Kirschblüten-Gemeinschaft geworden und wohl auch nie auf die Idee gekommen, mit Freunden zusammen ein liebendes und tragendes Umfeld zu schaffen, in dem sich Kinder wohlfühlen und gesund und glücklich heranwachsen können.

Psycholysis unites. Psycholyse vereint.

Unsere Welt krankt daran, dass wir uns nicht lieben, dass wir nicht liebevoll für einander sorgen und wir uns vor lauter Angst vor einander sogar verhungern lassen.

Psycholyse „wäscht“ das Gehirn, reinigt es von allem Verrückten und Unwahren, und führt uns zurück zum ursprünglichen Einfachen. Zu Wahrheit und Liebe.

Überall in der Welt grassiert die Angst vor dem „Gehirn-gewaschen-werden“. Ich finde: genau das ist, was wir Menschen in der heutigen Zeit am allerdringendsten brauchen! Die Methode „Psycholyse“ tut genau dies, sofern man sich darauf einlassen will.

Psycholyse ist mein persönliches Leben, ist meine persönliche Freiheit. Ich bin Psycholyse!

Holger Kunkler (51), Informatiker

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen