Ich lebe.

Ich bin und lebe für Psycholyse, für die Liebe, für Lebendigkeit, für Sex, für die Wahrheit und für all das, was sonst noch verboten und unterdrückt ist in dieser Welt, in der die Macht regiert.

Ich bin für: Tu was du willst! Aber mit Liebe!

Wir leben, wir sind da und wir lassen uns das Leben, das Lieben, die Lebendigkeit, das Glücklichsein und die Psycholyse nicht verbieten. Ohne MDMA, LSD und Meskalin wäre mein Leben und meine Arbeit nicht das, was sie heute sind, möglicherweise wäre ich depressiv und von Psychopharmaka abhängig. Psycholytische Substanzen können uns, vor allem in Verbindung mit den richtigen Menschen oder Lehrern wecken für den grösseren Zusammenhang, für ein tieferes Bewusstsein, für Liebe und Einssein, ohne die das Leben keinen Sinn macht.

Kasia Weidenbach (44), Ärztin und Psychotherapeutin

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen