1. Warum hast du Psycholyse gemacht? Hattest du persönliche Probleme, warst du in Therapie oder warst du z.B. einfach neugierig?

Ich hatte persönliche Probleme und war neugierig.

2. Wenn du Probleme hattest: inwieweit hat dir die Psycholyse bei deren Bewältigung geholfen? Was ist der Unterschied zu anderen Therapien? Wenn nicht: welchen Einfluss haben die Erfahrungen auf dein aktuelles Leben?

Die Probleme von uns Menschen entstehen durch unsere Fixierung im EGO-Denksystem. Die Psycholyse hat mir gezeigt, daß wir vielmehr ein WIR sind als ein Ich.
Die „angepassten Therapeuten“ und damit die Therapien haben oft die Tendenz die Menschen, so sie aus der Anpassung in die Freiheit ausbrechen wollen, wieder in der Anpassung zu verankern. Es geht also weniger um die Methode als darum, wie sie angewendet wird.

3. Immer wieder liest man davon, dass Psycholyse Machtmissbrauch, Grenzüberschreitung und Scharlatanerie bedeutet. Wie siehst du das aus deiner persönlichen Erfahrung heraus?

Ich habe in meiner jetzt 15 Jahre dauernden Beschäftigung mit der Psycholyse nicht mehr sondern wesentlich weniger Machtmissbrauch und Grenzüberschreitung erfahren als anderswo. Es ist bezeichnend und typisch, daß diese Vorwürfe gerade aus der Ecke der Vertreter der Macht und der Grenzen kommen.
Die Formulierung von Gesetzen gegen die Psycholyse untermauern die Wirkung der Substanzen und die Wirksamkeit der Methode. (Von Scharlatanerie kann also keine Rede sein…)

4. Die Psycholyse bzw. die meisten dazu benötigten Substanzen sind ja verboten. Wie stehst du dazu?

Für mich gibt es keine „verbotenen Substanzen“, d.h. ich setzte mich über diese Verbote hinweg, da ich in Verboten keinen Sinn sehe. Die Probleme dieser Welt werden nicht mit Verboten gelöst, sondern damit, daß wir uns ihnen alle gemeinsam und da, wo nötig, jeder für sich persönlich stellen und uns für deren Lösung einsetzen. Das heißt zu allererst, daß wir bereit sind, die wahren Ursachen (Wurzeln davon) zu erkennen, auch dann, wenn das für uns unangenehme Konsequenzen hat.

5. Hast du noch weitere Bemerkungen, die dir wichtig sind, sofern sie nicht durch die anderen Fragen beantwortet wurden?

Die Psycholyse (die vorsätzliche Einnahme bewusstseinserweiternder Substanzen) ist die älteste Methode der Menschheit, sich mit dem Unfassbaren des SEINS zu beschäftigen. Es ist eine sehr effektive Methode, um sich auf den Weg der SELBST-Erkenntnis zu begeben.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen