1. Warum hast du Psycholyse gemacht? Hattest du persönliche Probleme, warst du in Therapie oder warst du z.B. einfach neugierig?

Mir ist die Psycholyse auf dem tantrischen Weg begegnet. Ich war neugierig und bestrebt, Erkenntnis über das Leben, die Liebe, unser Mensch sein und daran interessiert, einen tieferen Zugang zu Spiritualität zu finden. Auf der Suche danach, wie ich im Leben mehr Echtheit, wirkliche Begegnung, nährende Beziehungen, Lebendigkeit und Wahrhaftigkeit erlangen kann. Ich forschte in Schriften, Berichten und Filmen über die Psycholyse bei Stanislaf Grof, Albert Hofmann, Wilhelm Reich und Samuel Widmer. Auf der Suche nach dem Wesentlichen half mir die Psycholyse, tiefer damit in Kontakt zu kommen, was wirklich heilsam ist, der LIEBE in der Tiefe entspricht und das Erfahrene dann im Alltag zu integrieren.

2. Wenn du Probleme hattest: inwieweit hat dir die Psycholyse bei deren Bewältigung geholfen? Was ist der Unterschied zu anderen Therapien? Wenn nicht: welchen Einfluss haben die Erfahrungen auf dein aktuelles Leben?

Ich fand die Welt als unecht, litt unter der Beziehungslosigkeit unter uns Menschen und dass wir einander im Herzen nicht erreichen können. Die überwiegend intellektuelle Beziehungswelt birgt für mich eine tiefe Einsamkeit, die keine Ablenkung will, sondern nach Lebendigkeit und Entfaltung strebt. Die Psycholyse war darin ein Hilfsmittel, ergänzend und begleitend zu Formen der Körperpsychotherapie, Yoga, Familienstellen und Persönlichkeitsentwicklung. Das Zusammenwirken all dessen, sowie das beharrliche Dranbleiben, Forschen, Üben und auch Scheitern, bringt die Veränderung ins Leben. Es ist lebendiger, gefüllt mit wirklichem Fühlen, mit Herzensbegegnungen, mit heilsamen Erfahrungen, die auch in die Beziehungen mit Freunden, Kindern, Enkel, Eltern, Geschwister und Ahnen wirksam sind.

3. Immer wieder liest man davon, dass Psycholyse Machtmissbrauch, Grenzüberschreitung und Scharlatanerie bedeutet. Wie siehst du das aus deiner persönlichen Erfahrung heraus?

In meiner persönlichen Erfahrung habe ich keinen Machtmißbrauch, keine schädigende Grenzüberschreitung und keine Scharlatanerie erlebt. Jedoch ist mir wichtig, in der Psycholyse begleitet zu sein von erfahrenen und integeren Lehrern, die mich in der Entwicklung fordern, fördern und unterstützen können. Ich habe eine sehr kritische Haltung gegenüber Psycholyse im Selbstversuch, ohne entsprechend kompetente Therapeuten, die währenddessen begleiten und nachfolgend helfen, was aus dem Unbewussten ins Bewusstsein gekommen ist, zum Ausdruck zu bringen und ins Leben zu integrieren.

4. Die Psycholyse bzw. die meisten dazu benötigten Substanzen sind ja verboten. Wie stehst du dazu?

Es wäre unbedingt notwendig, die verbotenen Substanzen gesetzlich freizugeben, damit gerade Therapeuten ihre Klienten adäquat begleiten können. Würde denn das nicht auch dem entgegenwirken, dass Missbrauch geschieht und Scharlatanerie damit betrieben wird? Vielmehr wäre es die Chance, dass die Substanzen in der Herstellung geschützte Labore, und im Vertrieb geordnete Wege finden. Therapeuten und Klienten könnten sich auf eine geprüfte Qualität besser verlassen. Ein offizieller Weg der Heilung wäre leichter für suchende Menschen zugänglich wenn diese Therapieform – neben anderen – politisch geschützt ist.

5. Hast du noch weitere Bemerkungen, die dir wichtig sind, sofern sie nicht durch die anderen Fragen beantwortet wurden?

Danke für das Engagement für diese Initiative!

 

Susanne Hof (55), Heilpraktikerin für Psychotherapie, Supervisorin, Coach

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen