About

The Psychedelic Society Germany is a committed counterbalance to the current prejudicial attitude against psychedelic-therapy (aka. psycholysis in europe). The qualified people, now forced to work underground, have an interest in the professionalization of this method. However, psycholysis has some powerful opponents. Journalists, professionals and church have come together to form a well-equipped ensemble opposed to this modern and progressive form of therapy. more…

Background

Despite the discussions of psychedelics & MDMA in prestigious mainstream medical and scientific journals (like Nature, The Lancet) we read that psychedelic-therapy is something controversial, dismissed by the scientific mainstream – at least in Germany. But being controversial does not automatically signify something bad. But what is psycholysis? How can I learn more about it? What does the research say? more…

My Soul Belongs To Me!

This is a banner under which people can gather, take courage, and declare their support for psycholysis through personal declarations, support for petitions and survey questionnaires. The aim is to give the psychedelic movement a human face and bring it out from the underground and anonymity. more…

Documentary

The documentary film Der Verbotene Weg (The Forbidden Path) examines the ritual based use of consciousness-expanding substances such as LSD, MDMA or mescaline. The film makers have spoken with people who have used psycholysis and report on how they have profited from the experience. more… (YouTube)

Simon Frey (54), Apotheker

“Das Verbot von MDMA und LSD halte ich in Anbetracht ihres niedrigen Risikopotenzials für unsinnig!”

mehr...

Jürgen Christian (64), Psychotherapeut (HPG)

“Für mich ist die Psycholyse ein hochpotentes Werkzeug zur Dekonditionierung, und damit zur Neuorientierung und zu einer von Liebe gewagten Selbstbestimmung. Ihr Verbot halte ich für eine kulturelle Tragödie.”

mehr...

Esther M. Caduff (48), Fachspezialistin Gesundheitsförderung

“Weil der Mensch das Recht auf Heilung hat. Meine Seele gehört mir!”

Christoph Kahse (46), Dipl.-Psychologe und Musiker

“LSD und MDMA sind segensreiche Heilmittel. Ihr Verbot ist ein Verlust für die Menschheit!”

mehr...

Kasia Weidenbach (44), Ärztin und Psychotherapeutin

“Psycholytische Substanzen können uns wecken für ein tieferes Bewusstsein, für Liebe und Einssein.”

mehr...

Martin Werner (36), Dipl.Kfm.

“Ich habe über die Psycholyse meinen Lebenssinn erkannt, auf dem mein heutiges Lebensglück gründet!”

mehr...

Rahel Nicolet (23), Studentin

“„Weil das Leben ein Trip ist und durch Psycholyse noch schöner wird!“

mehr...

Sebastian Weidenbach (46), Arzt und Psychotherapeut

“Psycholyse oder der Gebrauch psycholytischer Substanzen ist etwas ganz und gar Selbstverständliches.”

mehr...

Silvia Burren (57), Sterbe-, Trauer- und Lebensbegleiterin

“Psychedelika sind die potentesten und heiligsten Heilmittel für uns Menschen.”

mehr...

Ueli Frey (68), Ingenieur

“Mich für die Psycholyse zu entscheiden, war die Entscheidung, dieses Leben mit all seinen schönen und schrecklichen Seiten zu akzeptieren und voll zu verantworten.”

Micha Pürschler (40), Sozialpädagoge/Sozialarbeiter

“Ich bin Psycholyse, da ich mir Verrücktheit nicht mehr leisten will!”

mehr...

Cristina Zotter (47), Erziehungs- und Familienberaterin

“Weil Psycholyse das Beste in mir weckt.”

mehr...

Stefan Krahl (52), Freier Architekt

“Mit der Lupe das Leben betrachten. Verantwortung entwickeln. Lieben. LSD und MDMA legalisieren.”

Join in!

My Soul Belongs To Me!

Signature Campain

sign

Unterschriften

Experiences with Psycholysis

Personal Testimonial

write

Erfahrungsberichte

Five Questions About Psycholysis

Online Questionaire

fill in

Ausgefüllte Fragebögen

Videos

MDMA-assisted Therapy-Session

Samuel Widmer – Keine Macht den Drogen? Lecture Hamburg University (2009, German)

Thomas D. (“Die Fantastischen Vier”) talks about his LSD-experiences (German).

LSD als Therapie? – Arte TV Documentation 2014 (German)

Hinweis: Die Inhalte dieser Seite dienen weder der Verharmlosung möglicher negativer Folgen noch der Verherrlichung des unkontrollierten Gebrauchs psychoaktiver Wirkstoffe. Die Psychedelische Gesellschaft Deutschland fordert auch nicht zu illegalen Aktivitäten auf und distanziert sich in jeglicher Hinsicht vom gesundheitsschädigenden Konsum von dem BTMG unterstellten Substanzen.

Der Konsum von auf dem Schwarzmarkt erhältlichen psychoaktiven Substanzen stellt ein Gesundheitsrisiko dar und soll durch die bereitgestellten Informationen nicht gefördert werden. Auch sollen durch diese Aufklärungsarbeit weder die Durchführung von Untergrundtherapien befürwortet werden noch ist die PGD verantwortlich für die Konsequenzen, die aus diesen Informationen erwachsen. Menschen mit psychischen Störungen und akuten Krisensituationen sollten einen Arzt, Psychiater oder Psychotherapeuten zur Bearbeitung ihrer Probleme aufsuchen.

Newsletter

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter, wenn Du auf dem Laufenden über unser Engegement bleiben möchtest (erscheint ca. viermal jährlich)

Du hast den Newsletter erfolgreich abonniert!