Erste Studie zur Therapie behandlungsresistenter Depressionen mit Psilocybin in Deutschland geplant

Das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit startet voraussichtlich im kommenden Jahr in Kooperation mit der MIND European Foundation for Psychedelic Science und der Charité – Universitätsmedizin Berlin eine Studie zur Therapie behandlungsresistenter Depressionen mit Psilocybin. ZI-Forscher Prof. Dr. Gerhard Gründer wurde dazu von 3sat interviewt. Zu sehen sein wird der Beitrag in der Sendung „scobel – Drogen als Medizin“ am Donnerstag, 21.November, um 21 Uhr in 3sat.  >> mehr lesen

Psilocybin erhält ebenfalls beschleunigtes Zulassungsverfahren

Eine Breakthrough Therapy-Kennzeichnung gewährt der FDA eine potenzielle Überprüfung der Behandlungspriorität, um zu verstehen, wie bestimmte Störungen und Krankheiten behandelt werden können. Die Auszeichnung wurde auf Antrag des Usona-Instituts in Anerkennung eines fehlenden medizinischen Bedarfs erteilt, welcher durch das Potenzial von Psilocybin zur Verbesserung bestehender Therapien gedeckt werden kann. >> mehr lesen

MDMA-Therapie erhält beschleunigtes Zulassungsverfahren

Wie die kalifornische „Multidisciplinary Association For Psychedelic Studies“ (MAPS) am Samstag, den 26.08.2017 in einer Presseerklärung mitteilte, erhält die MDMA-gestützte Psychotherapie zur Behandlung der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) die sogenannte „Breakthrough Therapy Designation“ durch die „Food And Drug Administration“ (FDA). Das beschleunigte Zulassungsverfahren der FDA erlaubt es, neuartige Medikamente für schwerwiegende oder lebensbedrohliche Krankheiten Patienten schneller zur Verfügung zu stellen und Verzögerungen zu vermeiden.  >> mehr lesen

Psycholytische Gruppentherapie mit MDMA und LSD in der Schweiz

Nach zwei Pilotstudien beantragten Dr. Peter Gasser und Dr. Peter Oehen beim Schweizer Bundesamt für Gesundheit BAG Lizenzen für individuelle Behandlungen mit MDMA und LSD im Rahmen von „Compassionate Use“ (Anwendung aus Mitgefühl). Nach einem Testlauf mit einer kleinen Gruppe erteilte das BAG nun den beiden Ärzten wieder die Erlaubnis zur Durchführung von Gruppentherapien mit MDMA und LSD.  >> mehr lesen

Internationale Umfrage über den Gebrauch von Ayahuasca

Das Global Ayahuasca Project ist ein multidisziplinäres Studienprojekt mit Sitz an der Universität Melbourne, Australien, und in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus Australien, Brasilien, Spanien, Tschechien und der Schweiz. Dieses Forschungsprojekt hat zum Ziel, den Gebrauch von Ayahuasca in verschiedenen Kontexten weltweit zu untersuchen. Damit zusammenhängende Praktiken und Glaubensüberzeugungen, individuelle Motivation und berichtete Effekte auf die Gesundheit und das Wohlbefinden sowie mögliche Risiken werden erfragt. Verschiedene Forschungsinstrumente werden für die Erhebung von Informationen eingesetzt; den Start des Projekts bildet diese weltweite Online-Umfrage über den Gebrauch von Ayahuasca.  >> mehr lesen

Hinweis: Die Inhalte dieser Webseite behandeln teilweise Gesundheitsthemen. Sie dienen weder der Selbstdiagnose noch ersetzen sie professionelle ärztliche oder psychotherapeutische Diagnosen. Menschen mit psychischen Störungen und akuten Krisensituationen sollten einen Arzt, Psychiater oder Psychotherapeuten zur Bearbeitung ihrer Probleme aufsuchen.

Die Inhalte dieser Seite dienen weder der Verharmlosung möglicher negativer Folgen noch der Verherrlichung des unkontrollierten Gebrauchs psychoaktiver Wirkstoffe. Die Psychedelische Gesellschaft Deutschland fordert auch nicht zu illegalen Aktivitäten auf und distanziert sich in jeglicher Hinsicht vom gesundheitsschädigenden Konsum von dem BTMG unterstellten Substanzen.

Der Konsum von auf dem Schwarzmarkt erhältlichen psychoaktiven Substanzen stellt ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar und soll durch die bereitgestellten Informationen nicht gefördert werden. Auch sollen durch diese Aufklärungsarbeit weder die Durchführung von psycholytischen befürwortet werden noch ist die PGD verantwortlich für die Konsequenzen, die aus diesen Informationen erwachsen. Die illegale Anwendung psycholytischer Substanzen im therapeutischen Kontext ist ein weit gefächertes Problem, zu dessen Lösung wir langfristig durch Aufklärung und Anregung zur Forschung beitragen wollen.

Wir erhalten immer wieder Anfragen nach Möglichkeiten psychedelischer Therapien. Wir bieten keine derartigen Behandlungen an und können weder Therapeuten noch Behandlungsmöglichkeiten vermitteln.

scobel – Drogen als Medizin – 3sat-Mediathek

Von der illegalen Droge zum Heilmittel: Werden psychedelische Substanzen wie LSD oder "Zauberpilze" schon bald als Arzneien gegen Depressionen, Angststörungen und Schmerzen eingesetzt? Quelle: scobel - Drogen als Medizin - 3sat-Mediathek

mehr lesen

Welt im Rausch

Steuern wir auf eine Rausch-Gesellschaft zu? Legalisierung wird ein globaler Großtrend – und führt zu einem veränderten Bewusstsein des Selbst und der Gesellschaft. – Ein Auszug aus dem Zukunftsreport 2019. Mehr lesen... Quelle: Welt im Rausch

mehr lesen

München 09.-11.11.2018 – VT-Woche

133. Verhaltenstherapiewoche vom 09. bis 11.11.2018 in München Thema der Eröffnungsveranstaltung am 09.11.2018: Nutzen und Schaden von psychotropen Substanzen in der Psychotherapie Die Anwendung von serotonergen Halluzinogenen wie Lysergsäure-Diethylamid (LSD) und...

mehr lesen

The Feds Finally Admit That Psychedelics Are Medicine

The heads of the FDA and NIH co-authored a letter acknowledging the therapeutic potential of LSD, MDMA, psilocybin, and ketamine. The heads of the Food and Drug Administration (FDA) and the National Institutes of Health (NIH) have acknowledged the therapeutic...

mehr lesen

Psychedelic Trauma is Real – K.J. Morris – Medium

Psychedelics are going through a serious revival right now. Clinical trials are taking place with LSD and psilocybin (magic mushrooms), MDMA is already being used to treat PTSD, and ketamine is being prescribed for depression (you’ve probably heard all of this...

mehr lesen

Videos

Peter Gasser: Erforschung psychedelischer Substanzen zu therapeutischen Zwecken (Entheo-Science, Berlin 2016)

Michael & Annie Mithoefer: MDMA Assisted Psychotherapy for PTSD

Ben Sessa: Is MDMA psychiatry’s antibiotic?

Torsten Passie: History of MDMA – An Overview

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen