133. Verhaltenstherapiewoche vom 09. bis 11.11.2018 in München

Thema der Eröffnungsveranstaltung am 09.11.2018:
Nutzen und Schaden von psychotropen Substanzen in der Psychotherapie

Die Anwendung von serotonergen Halluzinogenen wie Lysergsäure-Diethylamid (LSD) und Psilocybin und Entaktogenen wie 3,4-Methylendioxymethamphetamin (MDMA, „Ecstasy“) in der Psychotherapie ist in den letzten Jahren wieder ins Licht des wissenschaftlichen Interesses gerückt. Studien zu diesem Thema führen regelhaft zu einer erheblichen medialen Aufmerksamkeit sowie einer Polarisierung in der Bevölkerung und bei professionellen Helfern. Dr. Tomislav Majić wird in seinem Vortrag einen Überblick über historische und aktuelle Arbeiten zu Wirksamkeit, Risiken und Nebenwirkungen einer Substanz-unterstützten Behandlung geben. Damit soll ein Beitrag zu einer pragmatischen Einschätzung von Nutzen und Risiken dieses Behandlungsansatzes geleistet werden.

Quelle: München 09.-11.11.2018 – VT-Woche

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen