Diese Befunde stützen die Vermutung des therapeutischen Potenzials von Halluzinogenen bei einer Reihe problematischer Verhaltensweisen wie Substanzmissbrauch und Kriminalität. Gewalt gegenüber Beziehungspartnern ist eine verbreitete Form der kriminellen Gewalt, welche mit der Externalisierung pathologischer Verhaltensmuster zusammenhängt. In dieser prospektiven Studie wird der Zusammenhang zwischen Gewalt in Beziehungen und dem Gebrauch natürlicher Halluzinogene an 302 Häftlingen eines US-Gefängnisses untersucht. Die statistische Auswertung ergab einen Zusammenhang zwischen Konsum von Halluzinogenen und reduzierten Inhaftierungen. Diese Ergebnisse unterstützen die steigende Anzahl von Berichten über das therapeutische Potenzial von Halluzinogenen bei der Verringerung von problematischen Verhaltensweisen.

Quelle: Hallucinogen use and intimate partner violence: Prospective evidence consistent with protective effects among men with histories of problematic substance use

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen