“The results are not conclusive, but we strongly suspect that it is the psilocybin playing a role, because the quit rates are so much higher than even the best current psychological or pharmacological treatments for tobacco addiction, which are typically around 35%,” says Johnson. Based on the success of the initial trial, he and fellow researchers at Johns Hopkins have now embarked on a phase II randomised controlled trial with 80 participants, which started in October 2014.

Quelle: Psychedelics: entering a new age of addiction therapy | Feature | Pharmaceutical Journal

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung mit weiteren Hinweisen befindet sich hier: Datenschutzerklärung.

Schließen